Ines May Kräuterpädagogin BNE und 24. Thüringer Olitätenmajestät

Grundsätzliches

„Unkraut gehört auf den Kompost!“, so ein jahrelanger Glaubenssatz bei den meisten Menschen. Doch das Geheimwissen der Kräuterhexen zieht immer mehr in die moderne Küche ein. Schon unsere Vorfahren wussten um die schmackhaften und auch heilenden Naturschätze. Leider geht aber der heutige Mensch lieber im Supermarkt sammeln, als auf die wilden Kräuter-, Obst- und Gemüsesorten zurückzugreifen.

Bei den Veranstaltungen von mir gehört auch das Essen aus der Natur zum ganzheitlichem Konzept rund um den Ausstieg aus dem hektischen Alltag. Denn schon allein das Sammeln von Wildpflanzen macht den Kopf frei, die spätere Zubereitung nahezu glücklich.

Ich lade sie auf eine kulinarische Reise durch die Geschichte unserer Ernährung ein. Sammeln sie Kräuter, Knollen, Wurzeln und andere Früchte einfach am Wegesrand. In Verbindung mit bekannten Nahrungsmitteln werde ich Ihnen unbekannte Gaumenfreuden bescheren. Selbstverständlich hilft Ihnen die „Wald- & Kräuterküche“ auch, essbare von ungenießbaren Pflanzen zu unterscheiden.

Und ganz am Rande lade ich Sie ein, zu philosophieren über Gott und die Welt.

________________________________________________________________________________________________

Allgemeiner Anzeiger

dsc_0029

img_35251

Hier können sie die aktuelle Autogrammkarte

der 24. Thüringer Olitätenmajestät anfordern!